• 1

Die Holzhäuser im Grünen

sieverstuecken holzhausDer Träger von Sieversstücken ist Fördern und Wohnen

 

Wer mit der S-Bahn vorbeifährt, mag die auf der Sülldorfer Feldmark gelegenen doppelstöckigen Holzhäuser für eine skandinavische Feriensiedlung halten.

In der Einrichtung leben Flüchtlinge, deren Aufenthaltsstatus ihnen nicht das Recht auf eine eigene Wohnung einräumt, sowie allein stehende, wohnungslose Altonaer Bürger und Zuwanderer mit Bleibeperspektive.

Unterstützt werden alle Bewohner durch das Unterkunfts- und Sozialmanagement von fördern und wohnen (f & w) vor Ort. Gern nehmen die Bewohner die Angebote von ehrenamtlich engagierten Hamburgern in Anspruch: ein Betreuungsangebot für Kleinkinder, Hausaufgabenhilfe für Schulkinder, Deutsch-Sprachkurse für Erwachsene und eine gut sortierte Kleiderkammer.

Wohnunterkunft Pavillondorf Sieversstücken
Holger Norton
Sieversstücken 3, 22589 Hamburg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Impressum

Verantwortlich für die auf dieser Website dargestellten Inhalte sind die Ehrenamtkoordination Rissen, die Asylgruppe der Johanneskirche in Rissen, der Runde Tisch Blankenese, das Stadtteilmanagement, die AWO BIB sowie Fördern und Wohnen.

Kontakt:
Ehrenamtskoordination Rissen:
Asylgruppe der Johanneskirche Rissen: Anne Lindemann asyl@johannesgemeinde.de
Stadtteilmanagement Rissen: Martin Gorecki martin.gorecki@altona.hamburg.de
AWO BIB, Irina Kim I.Kim@awo-bib.de
Fördern und Wohnen: Holger Norton holger.norton@foerdernundwohnen.de
Runder Tisch Blankenese: Helga Rodenbeck helga.rodenbeck@gmx.de

Datenschutz