• Sommerfest 2019

  • Rettet das Wildgehege

  • Die Rissener Runde

    Eine Zusammenkunft der "Rissener Runde"
    Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Sommerzeit ist Vergnügungszeit, Einrichtungen in Altona bieten buntes Ferienprogramm an

    Endlich Sommerferien, endlich Freizeit! Damit die Heranwachsenden ihre schulfreien Tage in vollen Zügen genießen können, haben sich die Kinder- und Jugendeinrichtungen in Altona ein buntes Programm ausgedacht.

    Header sommerfest17 1

    Angebote speziell für Jugendliche

    Einrichtung: JuCa Lurup
    Träger: Movego Jugendhilfe gGmbH
    Adresse: Langbargheide 22, 22547 Hamburg
    Kontakt: 040/ 845 615

    Programm:
    Mo – Fr Jugendtreff 18 – 21 Uhr (nicht an Ausflugstagen)
    Do 07.07.: 15:00 – 20:00 Uhr Großes JuCa Sommerfest
    Do 14.07.: 14:00

    ...
  • Wildgehege Klövensteen, Personelle Veränderungen und neue Öffnungszeiten

    Altonas Wildpark ändert seine Öffnungszeiten. Ab dem 1. Juli 2022 können Besucher*innen das Wildgehege Klövensteen immer von Donnerstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr besichtigen. Mit den neuen Öffnungszeiten reagiert das Bezirksamt Altona auf personelle Veränderungen.

    wg1

     

    Nach gut acht Jahren im Amt sagt Dr. Michel Delling tschüss! Der Leiter des Wildgeheges stellt sich einer neuen beruflichen Herausforderung und wird den Wildpark in Hamburgs Westen in wenigen Wochen verlassen. Unter seiner Regie ha

    ...
  • Langer Tag der StadtNatur 2022

    Das Programm im Forst Klövensteen

    Auf in den Forst! Das Bezirksamt Altona beteiligt sich auch 2022 am Langen Tag der StadtNatur – und das steht dieses Jahr unter dem Motto „Wunder Wald“. Klar, dass die Revierförsterei Klövensteen und die dortige Waldschule im Wildgehege mit eigenen Programmpunkten vertreten sein werden.

    Feature Wildgehege Hamburg Wildgehege Klˆvensteen, 03.10.2018 - ein Buntspecht sitzt in einem Baum *** Feature game enclosure Hamburg game enclosure Klˆvensteen 03 10 2018 a great spotted woodpecker sitting in a tree  Bild: © IMAGO / Jonas Walzberg

     

    Los geht’s in Altona am 18. Juni mit der Veranstaltung „Waldpflege und Waldumbau im Klövensteen“. Von 10 Uhr bis 11.30 Uhr lädt der Revierförster zu einem

    ...
  • Nächster tierischer Nachwuchs im Wildgehege Klövensteen

    Erstes Rothirschkalb in diesem Jahr

    Bild: © Michel Delling / Bezirksamt AltonaBild: © Michel Delling / Bezirksamt Altona

    Das Bezirksamt Altona freut sich über weiteren Nachwuchs im Wildgehege Klövensteen. Nach den Mufflons und den Wildschweinen gibt es nun auch das erste Jungtier bei den Hirschen. Pünktlich acht Monate nach der Brunft im Herbst ist am Wochenende das erste Kalb bei den Rothirschen geboren worden. ​​​​​​​

    Bereits in den Morgenstunden war auffällig, dass sich eine der Hirschkühe abseits der Herde aufhielt und nicht zur morge

    ...
  • Artenerhaltungsprogramm: Nerzdame Nelly ist zurück

    Wildgehege Klövensteen

    Das Wildgehege Klövensteen freut sich über die Rückkehr von Nerzdame Nelly. Diese hatte zuletzt Altonas Wildpark verlassen, um erneut eine wichtige Rolle innerhalb des europaweiten Artenerhaltungsprogrammes einzunehmen.

    Bild: © Michel Delling/ Bezirksamt Altona Bild: © Michel Delling/ Bezirksamt Altona

     

    Europäische Nerze zählen zu den aktuell bedrohtesten Säugetieren unseres Kontinentes, weshalb sich verschiedene zoologische Institutionen und Verbände dafür engagieren, die kleinen „Wassermader“ vor dem Aussterben zu

    ...
  • Start der Veranstaltungsreihe „Altona, Deine Magistralen“

    Im Bezirk Altona wird unter dem Titel „Magistralenentwicklung“ die städtebauliche Innenentwicklung entlang von ausgewählten Hauptverkehrsstraßen verfolgt. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Altona, Deine Magistralen“, die insgesamt drei Veranstaltungen umfasst, möchte das Bezirksamt Altona in den betroffenen Stadtteilen entlang der Verkehrsachsen Sülldorfer Landstraße/Osdorfer Landstraße/Osdorfer Weg sowie Luruper Hauptstraße/Luruper Chaussee über den aktuellen Stand der Planungen informieren un

    ...
  • Rettet das Wildgehege im Klövensteen ***Unterschriften werden gesammelt***

    Wir sind eine Gruppe von Bürger*innen, die sich in Rissen und im Bezirk Altona für Gemeinwohlinteressen einsetzen und in dem Wildgehege im Klövensteen eine Einrichtung sehen, die für Altona und die gesamte Freie und Hansestadt Hamburg von großer Bedeutung ist.

    Sie können wieder unterschreiben:

    [nodata]

    Die Initiative „Rettet das Wildgehege im Klövensteen“ wird von Mitgliedern mehrerer Vereine unterstützt. Darunter Mitglieder aus dem Lions Club Hamburg-Klövensteen, dem Lions Club Hamburg-Elbufer,

    ...

Fr, 29.10.: Diskussion um Veränderungen des Rissener Ortskerns

update: Am Fr, 29. Okt, 19 Uhr werden die Ergebnisse der Befragung in der Aula auf dem Rissener Schulcampus (Vosshagen 15, 22559 HH) öffentlich vorgestellt. Stadtplaner Jan-Philip Brendel hat die Ergebnisse in eine erste mögliche Entwurfsskizze übersetzt, die als Impuls für eine anschließende Diskussion dient. Zur Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Anmeldung notwendig.

 

ursprüngliche Meldung: Umfrage des Zukunftsforum Rissen zeigt: Mehrheit der Bürger*innen wollen eine höhere Attraktivität des Ortskerns
850 Bürger*innen und 34 Gewerbetreibende beteiligten sich an einer Umfrage, zu denen das Fachforum für Nachhaltige Mobilität des Vereins Zukunftsforum Rissen Anfang des Jahres aufgerufen hatte. Die Daten wurden im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit für die TU Hamburg erhoben.
Ziel war es, herauszufinden, ob die Rissener*innen eine Verringerung des Autoverkehrs im Ortskern und eine Verbesserung im Sinne der Fußgänger*innen und Fahrradfahrer*innen wünschen.


Das Ergebnis bestätigt die Auffassung des Vereins: 68 Prozent der befragten Bürger*innen sprechen sich für eine Umgestaltung der Wedeler Landstraße im Zentrum Rissens aus. Die Umfrage zeigt, dass vor allem die Sicherheit für die Fußgänger*innen und Radfahrer*innen, mehr Fahrradstellplätze und eine Steigerung der Aufenthaltsqualität eine zentrale Rolle spielen. Die Mehrheit der Autonutzenden
können sich unter bestimmten Voraussetzungen auch vorstellen, auf ihr Auto zu verzichten.
Unter den vorgeschlagenen Umgestaltungen der Wedeler Landstraße fand die Fahrradstraße bei den Bürger*innen die größte Zustimmung. Die Gewerbetreibenden sind zwar allgemein zurückhaltender, könnten sich bei einer Umgestaltung ebenfalls eine Fahrradstraße vorstellen. In Fahrradstraßen hat der Radverkehr Vorrang. Hier können die Fahrradfahrer*innen die gesamte Straße für sich in Anspruch nehmen. Autos müssen besondere Rücksicht nehmen.
„Wenn mehr Menschen Fahrrad fahren oder zu Fuß in das ´Dorf´ gehen, würde Rissen geselliger werden“, bilanziert Harris Tiddens, Vizevorsitzender des Zukunftsforum Rissen. Der Verein, der im August 2019 gegründet wurde, hat sich zum Ziel gesetzt, den ökologischen Fußabdruck Rissens zu senken und das Zusammenleben zu fördern. Die Wedeler Landstraße als Fahrradstraße wäre ein weiterer Schritt, um den Zielen etwas näher zu kommen. Gestaltungsentwürfe werden jetzt vorbereitet. Diese Entwürfe werden dann als Diskussionsgrundlage dienen für einen ersten öffentlichen Workshop, wozu das Zukunftsforum erneut einladen wird. 


Details finden Sie auf unserer Webseite unter:
www.zukunftsforum-rissen.de/umfrage
Harris Tiddens
Mobil: 0170 8369 071
Zukunftsforum Rissen e.V.
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Die Webcam auf dem Leuchtturm Rissen realisiert von der Fa. Grassau

leuchtturm 073

Wittenbergen West | Wittenbergen Ost

Archiv 750 Jahre Rissen

2013 22 sperrung schnaakenmoor

Bilder schauen