• Sommerfest 2019

  • Rettet das Wildgehege

  • Die Rissener Runde

    Eine Zusammenkunft der "Rissener Runde"
    Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Rettet das Wildgehege im Klövensteen ***Unterschriften werden gesammelt***

    Wir sind eine Gruppe von Bürger*innen, die sich in Rissen und im Bezirk Altona für Gemeinwohlinteressen einsetzen und in dem Wildgehege im Klövensteen eine Einrichtung sehen, die für Altona und die gesamte Freie und Hansestadt Hamburg von großer Bedeutung ist.

    Sie können wieder unterschreiben:

    Am Sonnabend 10-14 Uhr Rissen Ortszentrum und in Blankenese "Martiniblock".

    Am Sonntag 12-16 Uhr vor dem Wildgehege.

    Die Initiative „Rettet das Wildgehege im Klövensteen“ wird von Mitgliedern mehrerer Vereine u

    ...
  • Forst Klövensteen Weg frei für bessere Verbindung

    Das Bezirksamt Altona verbessert die Wegeverbindung im Forst Klövensteen. Dafür wird der Waldweg zwischen dem Wildgehege Klövensteen und dem Naturschutzgebiet Schnaakenmoor ab dem 14. Mai nachhaltig geöffnet.

    WegstreckeVerbindungFeldweg84undFeldweg85Bild © Erstellt am: 10.05.2022 Herausgeber: Bezirksamt Altona Kartengrundlage: FHH, Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung

    Der Waldweg verbindet den Feldweg 84 mit dem Feldweg 85 und läuft am Zugang zum Wildgehege vorbei – das Wildgehege bleibt an dieser Stelle weiterhin nachhaltig ges

    ...
  • Seit dem 14. April 2022 gibt es ein zweites Bürgerbegehren zum Wildgehege

    NaturErleben KloevensteenBild ©:NaturErleben Kloevensteen
    Die Initiatoren Thure Timmermann, Barbara Meyer Ohlendorf und Jörn Steppke nöchten damit den Rissenern und Altonaern eine Alternative hinsichtlich der zukünftigen Ausrichtung des Wildgeheges Klövensteen bieten. Ihr Konzept NaturErleben Klövensteen möchte den Menschen die Tiere, Pflanzen und wertvollen Lebensräume des Klövensteen näherbringen und umweltpädagogische Angebote erweitern. Das Wildgehege soll als attraktives Ausflugsziel aufgewertet werden, es soll Sta

    ...
  • Ukraine-Hilfe der Asylgruppe der Johannesgemeinde

    Auch wir versuchen alles, damit geflüchtete Menschen, die zu uns kommen, hier schnell integriert werden können.

    Alle weiteren Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt Ukraine. Klicken Sie hier! ffs teaser ukraine

  • Mitmachen! - Der ASB organisiert Ukraine-Hilfe

    Der ASB nutzt seine große "Halle 15" an der Suurheid als Logistik-Zentrum für Hilfstransporte in die Ukraine. Von 10-17 Uhr können dort benötigte Gegenstände abgegeben werden - an jedem Tag, auch am Wochenende! Was im Einzelnen benötigt wird, entnehmen Sie dieser Liste. Neben den Sachmitteln freut der ASB sich auch über ehrenamtlich Helfende.

    Anfrage können Sie vor Ort stellen. ASB Halle 15, Suurheid 15, 22559 Hamburg (bitte GoogleMaps-Link beachten: https://goo.gl/maps/WLkNpCQXW7vd6XYa9) oder

    ...
  • Ukraine-Hilfe

    Bundesweit sind große Solidarität mit der Ukraine und viel Hilfsbereitschaft gegenüber Flüchtenden zu spüren. Eine kurze Abfrage in den Hamburger Bezirken brachte ein paar Infos sowie Möglichkeiten zutage, sich einzubringen (Stand 1. März 22):

    wesentliche Infos der Stadt Hamburg: Ukraine Krieg: Offizielle Informationen aus Hamburg - hamburg.de

     

    Die Erstregistrierung von Geflüchteten ist derzeit im Ankunftszentrum Hamburg angesiedelt
    Auch Personen, die privat untergebracht sind, sollen sich bitte

    ...

"Hainholt Farm" in Sülldorf

Bezirksamt Altona eröffnet neuen Kinderspielplatz

Kinder sind unsere Zukunft - deswegen möchte das Bezirksamt Altona, dass sie mit Spaß und Freude aufwachsen können. Aus diesem Grund sorgt das Amt dafür, dass gut ausgestattete und sichere Spielplätze zur Verfügung stehen. Kurz vor Weihnachten ist nun eine neue Anlage fertiggestellt worden - die "Hainholt Farm" in Sülldorf.

Bild: © Bezirksamt Altona

Der neue Spielplatz an der Ecke Op'n Hainholt/ Sülldorfer Kirchenwege kann bereits seit dem Wochenende genutzt werden und hat auch schon die ersten kleinen Besucher*innen erfreut. Das liegt vor allem an der liebevoll gestalteten Anlage, die den Dorfcharakter des Stadtteils aufgreift. So wird der Spielplatz von einem Hauptweg aus wassergebundener Decke erschlossen, den eine Apfelbaumreihe säumt.
Südöstlich des Weges befindet sich ein Kleinkinderspielbereich in Form eines Bauernhofes: dort wurden verschiedene Spielhäuser (Haupthaus, Hühnerstall, Schafstall), eine Wasserpumpe mit "Tränke" sowie Spielskulpturen (Schafe, Hühner) eingebaut. Im südlichen Bereich liegt der "Wirtschaftshof" als Spielbereich für ältere Kinder. Hier gibt es verschiedene Kletterangebote in Form von abstrakten Strohballen, einer Hangelstrecke aus Seilen, einem "Silo" mit Rutsche sowie einer großen Nestschaukel. Im Übergangsbereich zum "Wirtschaftshof" befindet sich ein Trampolin

Bild: © Bezirksamt Altona

Die Spielbereiche sind mit Beeten, in denen niedrige Blühsträucher gepflanzt worden sind, eingefasst. Ergänzt wird das Spielangebot durch einen Balance-Parcours im Eingangsbereich sowie einem Weidenlabyrinth im Osten. Der alte Jägerzaun an der Straße wurde durch einen Stabgitterzaun sowie einer doppelreihigen Hecke aus Johannisbeersträuchern ersetzt.

Die Kosten der neuen etwa 1800 Quadratmeter großen Anlage belaufen sich auf rund 365.000 Euro.


Die Webcam auf dem Leuchtturm Rissen realisiert von der Fa. Grassau

leuchtturm 073

Wittenbergen West | Wittenbergen Ost

Archiv 750 Jahre Rissen

2013 22 sperrung schnaakenmoor

Bilder schauen